Geschichte

Der Biller Wassersport „Schwalbe wurde 1928 von Mitgliedern des – längst nicht mehr bestehenden – Rudervereins „Triumph“ gegründet. Kajaks wurden damals – man mag es sich heute kaum vorstellen – tatsächlich noch gerudert! Wurde anfangs ausschließlich der Kanuwandersport betrieben, so hat sich das im Laufe der Zeit geändert. Besonders in den 60-er und 70-er Jahren waren Erfolge auf allen Gebieten zu verzeichnen wie Slalom und Wildwasser-Rennsport. 1971 konnte erstmals die Deutsche Meisterschaft im Kanupolo errungen werden, ein Titel, dem noch viele folgen sollten. Doch die Zeiten ändern sich, und wir uns in ihnen. In den letzten Jahren wurde es ruhiger. Heute stehen Kanuwandern und Kanupolo im Mittelpunkt unserer Vereinsaktivitäten.

Doch was wären Vereine ohne engagierte Mitglieder? Seit 1960 hatte unser derzeitiger 1. Vorsitzender nur 5 Vorgänger. Und es sieht so aus, als ob es eine Art „Schwalbe-Bazillus“ gibt, denn Mitgliedschaft und Engagement ist in einigen Familien über (mindestens 3) Generationen hinweg zu beobachten.